Corona – Schulen in NRW bis zu den Osterferien geschlossen

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits der Presse entnommen haben, schließen ab sofort alle Schulen in NRW.
Diese Maßnahme soll die Ausbreitung des Corona-Virus verzögern.

Unterstützen Sie all diese Maßnahmen, indem auch Sie möglichst soziale Kontakte meiden und zuhause bleiben!

Wir sind Montag und Dienstag auf jeden Fall zur gewohnten Zeit in der Schule. Ihre Kinder können gerne kommen, wenn Sie z.B. noch Lernmaterialien, Bücher oder persönliche Dinge aus ihren Fächern abholen möchten. Wir arbeiten aktuell an einer Möglichkeit, dass Ihre Kinder online mit ihren Lehrerinnen und Lehrern arbeiten können.

Wir halten Sie über die Homepage über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Die Elterninformationsveranstaltung zum Thema „Mein Kind und die Gefahren im Netz – Umgang mit sexuellen und gewalttätigen Inhalten“ am Mittwoch, den 18.03. entfällt. Wir informieren Sie selbstverständlich über einen neuen Termin.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben eine gute Zeit und hoffen, dass sich die Dinge bald wieder normalisieren.
Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Birgit Planken (Schulleiterin)

 

Folgende für Sie wichtige Details aus dem Ministerium für Schulen und Bildung lesen Sie hier:

1. RUHEN DES UNTERRICHTS AB MONTAG BIS ZUM BEGINN DER OSTERFERIEN

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

2. NOT-BETREUUNGSANGEBOT

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

3. DURCHFÜHRUNG VON PRÜFUNGEN UND ERBRINGUNG VON LEISTUNGSNACHWEISEN ETC.

A) ZENTRALABITUR IN DER GYMNASIALEN OBERSTUFE UND AN BERUFLICHEN GYMNASIEN
(entfällt für die Maria-Montessori-Gesamtschule)

B) INFORMATIONEN ZU ANDEREN PRÜFUNGSFORMATEN

Weitere Informationen u.a. zu Zentralen Prüfungen in Klasse 10 (ZP 10), zentralen Klausuren in der Einführungsphase (ZKE), Prüfungen an
Berufskollegs sowie zum Umgang mit Klassenarbeiten etc. werden Ihnen in den kommenden Tagen gesondert übermittelt und auf der Homepage des Ministeriums für Schule und Bildung (www.schulministerium.nrw.de) veröffentlicht und stetig aktualisiert.

Im Übrigen wird empfohlen, die Schülerinnen und Schüler in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zum Lernen zu Hause anzuhalten (Lektüre, Aufgabensätze, Referate etc.). Hierzu sollten in der Schule vorhandene technische Infrastrukturen genutzt werden. (…)