Elterninformationsbrief 06.08.2020

Liebe Eltern, sehr verehrte Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien haben sich in den Sommerferien – wie auch immer – von den unruhigen Wochen im Frühjahr erholen können.
Für Ihre Unterstützung, Beratung und Ihr Verständnis in dieser für uns alle völlig neuen Situation möchte ich mich im Namen des gesamten Kollegiums bedanken.
Vor allem die lieben und Mut machenden Worte von einzelnen Eltern und Klassen-pflegschaftsvorsitzenden haben uns geholfen mit tagtäglich neu eintretenden Situationen besonnen umgehen zu können.

Wir haben die Ferienzeit genutzt, unsere Lernplattform „Moodle“ strukturell und inhaltlich zu überarbeiten und für das auch zukünftig zu erwartende „Distanzlernen“ funktionierende und strukturell gute Bedingungen aufzubauen.
Dabei bleiben wir als Maria-Montessori-Gesamtschule uns und unserem reformpädagogischen Ansatz treu, indem wir uns selbstbestimmt, unabhängig und flexibel aufstellen. Dies heißt natürlich, dass am Anfang nicht alles perfekt ist, aber perspektivisch wir ein auf uns  abgestimmtes passgenaues Konzept für den Distanzunterricht anbieten können.

Mit der Lernplattform „Moodle“ haben wir diesen Weg bereits eingeschlagen, mit dem Videokonferenzsystem BigBlueButton in der Testphase als einem modernen Tool zum Distanzunterricht, folgen wir unserer Richtung dabei konsequent. Wir sind sehr froh, dabei fachkundig von Frau Pazurek, Ihrer Schulpflegschaftsvorsitzenden, begleitet zu werden.

Aus der Presse haben Sie sicherlich einige der Vorgaben des Ministeriums dazu entnehmen können.
Uns haben die Informationen am Montag erreicht, seitdem arbeiten wir mit Hochdruck an der Umsetzung der Vorgaben, die Sie im Detail auf der Seite des Ministeriums (Ministerium für Schule und Bildung) nachlesen können.

Demnach läuft der Schulbetrieb wieder im vollen Umfang, dabei muss überall ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
Wir gewährleisten Rückverfolgungsketten über feste Sitzpläne und Anwesenheitsprotokolle.
Ab sofort gilt wieder die eindeutige Schulpflicht im Präsenzunterricht. Krankheiten sind natürlich ausgenommen.
Bei einer vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne, wechseln wir sofort in den für Ihr Kind vorbereiteten Distanzunterricht mit verpflichtender Teilnahme.
Die Leistungsbewertung findet ab sofort im Distanzunterricht genauso statt wie im Präsenzunterricht – hier ergeben sich noch mehrere Maßnahmen, die ich nicht alle im einzelnen aufführen möchte seien Sie gewiss, dass wir alles Erforderliche veranlassen, Sie regelmäßig informieren und ansonsten bewährt den „gesunden“ Menschenverstand walten lassen.

Sie unterstützen unsere Arbeit, indem Sie Ihrem Kind täglich eine ausreichende Anzahl von Mund-Nasen-Schutz-Masken mitgeben und mit Ihrem Kind den sachgerechten Gebrauch und das Wechseln thematisieren.
Wegen der Komplexität der Vorgaben in der Mensa können wir leider bis zum 31.08. noch kein Mittagessen anbieten. Wir bitten um Verständnis.

Überhaupt helfen Sie uns am meisten mit Vertrauen, Wohlwollen und guten Wünschen für die nächste Zeit.
Sollten Sie uns zu bestimmten Dingen eine Rückmeldung geben wollen oder eine gute Idee haben, freuen wir uns über eine Nachricht – am liebsten über Ihre Klassen- oder Schulpflegschaftsvorsitzenden.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen gelungenen Schulstart.

Bleiben wir zuversichtlich!
Herzliche Grüße
Ihre
Birgit Planken
(Schulleiterin)

…übrigens…in allen Schulen in NRW gilt weiterhin ein Betretungsverbot. Bitte kommen Sie also nicht einfach so in die Schule, sondern setzen sich bitte unbedingt vorher mit uns telefonisch oder per Mail in Verbindung! Gegebenenfalls und in dringenden Fällen können dann Termine vereinbart werden. Danke!