Ein neues „Aushängeschild“

Die Maria Montessori Gesamtschule steht für Vielfältigkeit, Inklusion und selbstverantwortliches Lernen und löst so langsam die vorherige Montessori Hauptschule am Standort Lindenstraße ab.
Daher entschieden sich die Schüler des Wahlpflichtkurses Arbeitslehre/Technik des 8. Jahrganges dazu, ein neues aussagekräftiges Holzschild zum Aufstellen oder Aufhängen zu fertigen, welches das alte Holzschild der Hauptschule am Technikraum ersetzen sollte. Im Rahmen des Themengebietes „Arbeiten mit dem Werkstoff Holz“ planten und fertigten die 18 Schüler und Schülerinnen das komplette Schild und seine Buchstaben selbst.



Die Buchstaben wurden dabei aus zwei verschiedenen Vollhölzern (Hart- und Weichholz) sowie verschiedenen Holzwerkstoffen (Mulitplex- und Spanplatten) gefertigt und mit verschiedenen Arten der Oberflächenbehandlung bestrichen (darunter Holzöl, Flüssigbeize, Buntlack und Holzlasur).
Alle Schüler, darunter auch Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen, waren am Fertigungsprozess beteiligt und die Vielfältigkeit des Endergebnisses spiegelt die Vielfältigkeit der Schüler wider.